Roseanne Barr will nicht mehr in Amerika leben.

Roseanne Barr

Roseanne Barr

Es hält sie nichts mehr in ihrer Heimat. Die 65-jährige Schauspielerin hat sich dazu entschieden, die USA zu verlassen. Im Gespräch mit Rabbi Shmuley verriet Barr in dessen Podcast: "Ich habe die Möglichkeit, für ein paar Monate nach Israel zu gehen und von meinen Lieblingslehrern unterrichtet zu werden. Und das werde ich machen und dann werde ich wahrscheinlich irgendwo dort hinziehen und weiter mit meinen Lehrern lernen."

In dem Interview sprach die Schauspielerin aber nicht nur über ihre Zukunft als religiöse Jüdin in Israel, sondern auch über vergangene Tage. Im Mai war die TV-Show der Schauspielerin abgesetzt worden, nachdem Roseanne die Politikerin Valerie Jarrett mit einem Affen verglichen hatte. Während eines tränenreichen Interviews auf dem amerikanischen Sender Fox News beteuerte Roseanne vor kurzem noch einmal, dass ihr Tweet nicht rassistisch gemeint gewesen sein soll. "Ich hoffe, dass ihr versucht, mich zu verstehen und meine Entschuldigung akzeptiert. Meinerseits war das alles ein großes Missverständnis", sagte der TV-Star im Fernsehen. "Das hat mich alles gekostet. Ich wünschte, ich hätte es besser formuliert." Zuvor war bekannt geworden, dass der TV-Sender ABC, der Roseannes nach ihr benannte Serie produziert hatte, nun ein Spin-Off namens 'The Connors' auf den Markt bringen will - ohne die Titelschauspielerin. In der Inhaltsangabe wird angedeutet, dass die Hauptfigur der beliebten ursprünglichen Serie, Roseanne Connor, sterben wird.


Tagged in