Ryan Gosling arbeitet auf dem Mond.

Ryan Gosling

Ryan Gosling

Das denken zumindest seine Töchter, nachdem sie ihn einmal am Set seines neuen Films 'Aufbruch zum Mond', in dem er den Astronauten Neil Armstrong spielt, besucht haben. Der 37-Jährige hat mit seiner Lebenspartnerin Eva Mendes die vierjährige Esmeralda und die zwei Jahre alte Amada und das Filmset ihres Vaters hat die beiden Kleinen wohl etwas verwirrt.

"Sie kamen ans Set an einem Tag, an dem wir eine Startszene gedreht haben. Ich hatte einen Raumanzug an und tat so, als würde ich starten", erzählt der Schauspieler in der Talkshow von Jimmy Kimmel. "Ich glaube, sie denken jetzt, dass ich Astronaut bin. Meine Älteste zeigte vor ein paar Tagen auf den Mond und sagte 'Da arbeitest du, richtig?'" Aufgeklärt hat der Star das süße Missverständnis aber noch nicht. Mama Eva findet den Gedanken sogar ganz erheiternd. "Sie denken jetzt, Papi ist Astronaut. Wir haben das noch nicht richtiggestellt, wir finden es einfach cool."

Erst vor Kurzem gab Ryan in der 'Graham Norton Show' zu, dass er einen großen Druck verspüre, den ersten Mann auf dem Mond darstellen zu müssen. Besonders die bekannte Aussage "ein großer Schritt für die Menschheit" schüchterte ihn etwas ein. "Das ist der berühmteste und schönste Satz überhaupt. Neil hat darüber nicht vorher nachgedacht. Also habe ich versucht, auch nicht zu viel darüber nachzudenken."