Dolores O'Riordan hat ihre letzte Ruhe gefunden.

Dolores O'Riordan

Dolores O'Riordan

Die Cranberries-Sängerin wurde am Dienstag (23. Januar) in der St Ailbe's Church in ihrem Geburtsort Ballybricken in Irland beerdigt. In dieser Kirche sang die Musikerin das erste Mal in einem Chor, von daher war es ein mehr als passender Ort für ihre letzte Ruhestätte. Ihre drei Kinder Taylor, Molly und Dakota waren mit die Ersten, die zur Trauerfeier erschienen. Der Sarg wurde von O'Riordans Ex-Mann Don Burton getragen, während der Cranberries-Song 'Miss You When You're Gone' von 1996 gespielt wurde. In Gedenken an die 'Linger'-Interpretin wurden eine Gitarre, eine Platinscheibe und eine Fotografie der Mater Dolorosa, nach der die Künstlerin benannt wurde, auf den Altar gelegt.

Unter den anwesenden Trauergästen waren weiter ihr Partner Ole Koretsk, ihre Mutter Eileen und ihre Geschwister. Auch ihre alten Bandmitglieder Mike und Noel Hogan sowie Fergal Lawler besuchten die Messe, die außerdem live vom lokalen Radiosender übertragen wurde.

Pfarrer Liam McNamara sagte vor der versammelten Trauergemeinde: "Wir beten innig, dass unsere geliebte Dolores nun mit ihrem Vater Terry und ihrem jüngeren Bruder Gerard, ihren Großeltern, Verwandten und Freunden in Gegenwart des Herrn und der Schmerzensmutter im geheiligten Königreich ist, wo es keinen Schmerz, kein Leiden und keine Trennungen mehr gibt, sondern nur noch Freude und Frieden in alle Ewigkeit." O'Riordan war letzte Woche im Alter von 46 Jahren leblos in ihrem Londoner Hotelzimmer aufgefunden worden.

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.