Tom Holland trug unter seinem 'Spider-Man'-Anzug nur einen Tanga.

Tom Holland

Tom Holland

Der 21-jährige Schauspieler spielt den beliebten Superhelden in der Marvel-Filmreihe, darunter in 'Spider-Man: Homecoming'. Nun verrät er, dass es jeden Tag ein "Kampf" war, in sein Kostüm zu kommen. Gegenüber der neuen Ausgabe des 'ShortList'-Magazins erzählt er: "Das Erste, was ihr wissen müsst, ist, dass ich unter meinem Kostüm lediglich einen Tanga trug. Sie brachten sie mir am ersten Tag und meinten 'Hier sind deine Tangas'. Ich hatte ernsthafte Bedenken - würde mein A*******h je wieder dasselbe sein? Aber ich musste da durch. Auch wenn ich dachte, 'Auf keinen Fall!' Ich musste mich komplett ausziehen und einen Bademantel überstreifen. Die sind sehr bequem, man kann ja schließlich nicht im Tanga rumlaufen, könnt ihr euch das vorstellen? Und dann rennt man zur Toilette, kommt zurück und muss wieder hinein - es ist ein wahrer Kampf."

Ungeachtet seines internationalen Erfolges versucht Holland, auf dem Boden zu bleiben. Er erinnere sich immer daran, dass er nur "ein Kind aus Kingston" sei: "Wenn ich durch die Welt als Tom Holland, der Schauspieler, reise, dann küssen mir die Leute 24/7 den Hintern. Ich habe sehr hart gearbeitet, aber ich bin nicht die supertalentierte Person, für die mich jeder hält. Das Schreckliche am Berühmtsein ist, dass man es selbst irgendwann glaubt. Die Leute erzählen einem die ganze Zeit, dass man fantastisch sei und man fängt an, es zu glauben."

Der Brite freue sich außerdem darauf, aus seiner "Komfort-Zone" heraus zu kommen und Rollen zu spielen, die ganz anders sind als er selbst: "Ich möchte wirklich aus meiner Komfort-Zone heraus gehen und, sagen wir, einen Serienmörder oder einen Drogendealer spielen. Ich möchte mit einer Pistole schießen [...] Ich benutzte eine in 'The Lost City of Z' aber ich erschoss nur einen Hasen. Einen Falschen, offensichtlich."


Tagged in