Wiz Khalifa wehrt sich gegen die Kritik, es sei unverantwortlich, seinen Sohn allein im Schulbus fahren zu lassen.

Wiz Khalifa

Wiz Khalifa

Der 30-jährige Rapper postete vor einer Woche in den sozialen Netzwerken, um seinen fünfjährigen Sohn Sebastian zu loben, den er gemeinsam mit seiner Ex Amber Rose großzieht. Gleich am ersten Schultag sei der Kleine alleine in den Schulbus eingestiegen, was Wiz sichtlich stolz machte. Seine Follower hatten dazu aber noch mehr zu melden: Die User störte vor allem, dass der Musiker und Amber ihren Reichtum nicht nutzen, um ihren Sohn von einem Chauffeur zur Schule fahren zu lassen. Wiz will sich das nicht gefallen lassen und veröffentlichte ein Video, in dem er zu der Kritik Stellung nimmt. Darin heißt es: "Reich zu sein hat nichts mit den Erfahrungen eines Kindes zu tun. Er sagte, er will den Bus mit seinen Freunden nehmen, also lassen wir ihn machen, was er machen will. Chillt mal."

Und obwohl der 'See You Again'-Interpret ganz offensichtlich will, dass sein Sohn ganz normale Kindheitserfahrungen macht, erzählte er erst kürzlich von seinem 16.000 Dollar-Monatsmiete-Haus, das er zu einem riesigen Spielplatz für Sebastian gemacht hat. "Es gibt eine Menge Platz für meinen Sohn", erklärte Wiz vor einer Weile, "ich wollte sicherstellen, dass er genug Platz hat, um herum zu rennen und Spaß zu haben. Wenn man reinkommt, spürt man die Vibes von meinem Sohn. Er hat seine Spielecke, seine Lernecke, seine Traum-Station. Er kann er selbst sein."

YPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/REC-html40/loose.